Noch so ein Blog

Ein Blog über Dies und Das

FeedBeiträge als Feed abonnieren

FeedKommentare als Feed abonnieren

22. Januar 2009 von

Es war so ein schönes Geschäftsmodell. Erst knippst man ein paar profane Bilder, verstreut sie ins Internet, um dann auf die Suche nach eben diesen Bildern zu gehen, und die unrechtmäßigen Verwender kostenpflichtig abmahnen zu lassen.

Wenn es nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg geht, wird dies nun stark eingeschränkt. Hauptsächlich waren es ja Forenbetreiber, welche in diese Falle tappten, da diese kaum Kontrolle darüber haben, was die zahlreichen Mitglieder in die Foren einstellen. Dennoch wurden schon viele Forenbetreiber abgemahnt und zur Abgabe einer Unterlassungserklärung gezwungen. Das für seine weltfremden Urteile bekannte Landgericht Hamburg hat dann mit seinem Urteil dem Abmahner Recht gegeben. In einer Berufungsverhandlung wurde dieses Urteil kassiert und das OLG Hamburg hat festgestellt, dass ein Forenbetreiber keine Pflicht zur Vorabprüfung habe, und auch keine Störerhaftung eintritt, wenn der Forenbetreiber bei Kenntnisnahme des Rechtsverstoßes das fragliche Bild sofort entfernt, genau so wie es in den verhandelten Fällen geschah.

Auf Blogs dürfte das wohl nur bedingt übertragbar sein, da hier der Einsteller von Bilder meist auch der Betreiber der Seite ist. Da ich aber kein Jura studiert habe, ist das natürlich nur meine Meinung. Allerdings sollte meiner Meinung nach eine Abmahnung erst der 2. Schritt sein, nachdem man höflich, aber bestimmt auf den Rechtsbruch hingewiesen hat.

Tags: , , ,

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 22. Januar 2009 um 13:39 Uhr veröffentlicht und wurde unter Alles Mögliche abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

4 Reaktionen zu “Kochbuch-Abmahner abgeblitzt”

  1. StoiBär

    Welch gemeine Unterstellung von einem Geschäftmodell zu sprechen! Tststs 😉

    Die angeboteten ähnlichen Artikel finde ich aber schön. Vorallem das mit der Virenwelle. Passt irgendwie schon zusammen.

  2. StoiBär

    Achja und ich muss hier leider mal spammen!
    LAN-Party in Wernberg!
    http://www.lan-shooters-neusath.de/74-wir-machen-wieder-eine-grosse-lan.html

  3. Ricarda

    Naja aber jetzt mal ehrlich. Bevor ich irgendetwas bewusst auf einer Seite einbinde, sei es Blog oder Forum oder sonstwas, mach ich mich als User doch schlau ob ich damit nicht irgendwelche Rechte verletze.
    Ich benutze zB nur Fotos, die ich entweder selbst gemacht habe, oder von denen ich eine schriftliche Erlaubnis des Fotografen habe.
    Ich würds ja auch nicht gut finden, wenn jemand einfach so meine Fotos „mitnimmt“.

  4. Alex

    Ja, stimmt schon, gerade bei Bildern wird oft nicht auf die Urheberrechte geachtet. Bei dem Urteil geht es aber darum, ab wann ein Forenbetreiber für Rechtsverstöße seiner Forenmitglieder in Haftung genommen werden kann. Falls sich die Rechtsprechung des Landgerichts Hamburg, welches eine Vorabprüfung eines jeden einzelnen Beitrags verlangt, durchsetzt, bedeutet es das Ende der meisten Foren in ihrer jetzigen Form. Davon betroffen wäre unter anderen auch meine 2. Heimat im Internet, das Supernature-Forum, deshalb bin ich vielleicht etwas voreingenommen.

    Eine nicht den Creative Commons entsprechende Verwendung meiner Bilder würde mir aber auch nicht gefallen, allerdings käme für mich, wie oben schon geschrieben, eine Abmahnung höchstens als 2. Maßnahme in Frage.

Einen Kommentar schreiben

Spamkommentare werden nicht veröffentlicht!
Bei Kommentaren die offensichtlich nur der Backlinkgenerierung dienen, behalte ich es mir vor, die Verlinkung auf mein Impressum abzuändern.

Live Comment Preview

Noch so ein Blog © 2008-2010 Design und Grafiken Alex Voigt
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)